Digitalisierung

Wir sind die Architekten Digitaler Geschäftsmodelle!

Die Digitalisierung ist ein Themengebiet, das aktuell viel Raum in der öffentlichen Diskussion einnimmt und sowohl aus technologischer als auch gesellschaftlicher Sicht diskutiert wird. Der Begriff Digitalisierung steht für die intensive Nutzung neuerer Entwicklungen der Informationstechnologie, wie Internet-der-Dinge, mobile Kommunikationslösungen, Sensorik oder selbstlernende Systeme, zur Verschmelzung der realen Welt mit der digitalen Welt. Dies soll zur Schaffung neuer Dienstleistungen und Produkte für den Endverbraucher sowie zur Veränderung von Abläufen und Strukturen in Unternehmen führen.

Das aktuelle Dilemma der Digitalisierungsthematik ist, dass die in der Öffentlichkeit sichtbaren Lösungen und Erfolgsgeschichten oft aufwändige Spezialanwendungen von Großunternehmen und Nischenanbietern sind, der Großteil der Unternehmen und Privatpersonen mit dem Thema aber noch keinen praktischen Nutzen verbinden kann. Über die Hälfte der Bevölkerung findet sich von der Digitalisierung abgehängt und viele kleine und mittelständische Unternehmen fragen sich, ob damit wirklich Verbesserungen erzielbar sind. Hier besteht ein Bedarf, auch die Alltagstauglichkeit von Digitalisierungslösungen und deren Nutzen zu zeigen.

Aus Sicht der Wirtschaftsinformatik ist dazu ein methodisches Vorgehen unabdingbar, das die Stärken und Fähigkeiten des jeweiligen Unternehmens sowie die Bedarfe von Kunden, Märkten und Partnern mit neuen technologischen und geschäftlichen Möglichkeiten kombiniert. Abwarten ist in der Regel keine Lösung, da auch der Wettbewerb die Chancen der Digitalisierung nutzen wird und Marktpositionen sich dadruch verändern. 

Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik hat aus Erfahrungen in Digitalisierungsprojekten mit Unternehmen verschiedener Branchen einen methodischen Ansatz für Digitalisierungsprojekte entwickelt. Ähnlich wie ein Architekt den Umbau eines Gebäudes nur gemeinsam mit dem Bauherren planen wird, legen wir auf eine gemeinsame (partizipative) Vorgehensweise viel Wert, wobei im ersten Schritt die Architektur der Gesamtlösung und des Geschäftsmodells im Mittelpunkt steht und erst dann die aktuellen technologischen Details.

Aktivitäten

LaufzeitArtThema
seit 2017IndustrieprojektKooperation mit der Schindler AG
2016-2018IndustrieprojektProdukt-getriebene Digitale Unternehmensarchitektur