Mobile & Wearable Information Systems

Mobile und tragbare Informationssysteme sind allgegenwärtig. Smartphones sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, Smartwatches und Fitness-Tracker erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. In der Wirtschaftsinformatik in Rostock wird daher erforscht, wie die mit derartigen Geräten mögliche Sensorik, Analytik und Feedback in persönliche und organisationale Arbeitsweisen integriert werden kann. Ziel dieser Integration ist es, Individuen und Organisationen zu einer produktiveren Arbeit zu verhelfen – und gleichzeitig das Wohlbefinden der Akteure zu steigern.

Ein Schwerpunkt der Forschung bildet dabei das persönliche Zeit- und Aufgabenmanagement. In diesem Bereich wird untersucht, wie Daten von Hardware-Sensoren (wie Puls und Aktivitätslevel) und Software-Sensoren (wie Anzahl und Ort von Terminkalendereinträgen) verknüpft und mit Methoden des Selbstmanagements verzahnt werden können. Zur IT-Unterstützung der erweiterten Methoden werden Assistenzsysteme konzipiert, die situativ Vorschläge generieren und relevante Analysen bereitstellen. Vorschläge können etwa darin bestehen, die nächste Aktivität zu empfehlen oder auf Maßnahmen zur Erholung hinzuweisen. Analysen können zum Beispiel den Erreichungsgrad eines selbstgesteckten Ziels im Zeitverlauf aufzeigen.

Generell ist bei der Konzeption der Methoden und Assistenzsysteme sorgsam darauf zu achten, dass eine Balance zwischen dem Schutz persönlicher Daten und der Funktionalität des Systems gefunden wird und die Kontrolle über die Freigabe persönlicher Daten stets beim Nutzer verbleibt.

Als Anwendungsdomäne der Forschung fungieren – stellvertretend für wissensintensive Tätigkeiten mit hohem Freiheitsgrad im Allgemeinen – personenzentrierte und technische Dienstleistungen. Durch anwendungsnahe Fallstudien und Prototypen wird überprüft, ob die konzipierten Methoden und Assistenzsysteme den intendierten Nutzen entfalten und welche Implikationen sie für das Management und das organisationale Lernen besitzen.

Aktivitäten

LaufzeitArtThema
Seit 2017PromotionFabienne Lambusch: Context-sensitive Assistance Systems for Smart Self-Management.
2017KooperationVirtual Vehicle Center in Graz: Smartwatch-Datenlogger zur Vitaldatenaufzeichnung.